Meine erste Hochzeit als Fotograf!

Leider war's jetzt lange Zeit sehr ruhig hier in meinem Blog. Hatte einiges um die Ohren, zum Glück auch in Richtung Fotografie! So habe ich zum Beispiel vor ca. 3 Wochen meine erste komplette Hochzeit fotografiert. Zwei gute Freunde von mir hatten mich gebeten diesen Part bei ihrer Hochzeit zu übernehmen - da hab ich natürlich nicht lange gezögert. Ich war bereits Tage davor ziemlich gespannt wie alle werden bzw. ablaufen würde. Ja, ich glaub ich war sogar ein wenig aufgeregt. Schließlich ist - soweit ich das sagen kann - alles gut gegangen und ich bin um eine tolle Erfahrung reicher...

Hochzeit von Sonja & Markus

Datum: 01.06.2013
Location: Bad Blumau

Zeigen möchte ich euch die Fotos, die beim Shooting am Vormittag entstanden sind. Wir hatten dafür ca. eineinhalb Stunde Zeit uns durch die wirklich tolle Bade- und Hotellandschaft der Therme Blumau zu fotografieren - ich glaube wir hätten auch noch länger gekonnt, wenn wir mehr Zeit gehabt hätten. Die beiden "Hauptdarsteller" hatten sehr viele und vor allem gute Ideen, so dass ich eigentlich nur mehr darauf achten mussten im richtigen Augenblick den Auslöser zu drücken. Das Wetter spielte auch perfekt mit und so verging die Zeit sehr sehr schnell. Für's nächste mal hab ich mir bereits vorgemerkt ein weiteres Paar Schuhe mitzunehmen. Für den Vormittag wären nämlich Sportschuhe ein Hammer gewesen! Ansonsten bin ich mit dem Vormittags-Shooting wie gesagt recht zufrieden, auf ein paar Fotos bin ich sogar ein wenig stolz :)

Beim Reportage-Teil der Hochzeitsfotografie - also alles vom Standesamt über die kirchliche Trauung bis hin zur anschließenden Feier - gibt's für mich glaub ich noch einiges zu lernen. Ist wirklich nicht einfach gewesen halbwegs den Überlbick zu behalten bzw. im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein. Dazu kam dann zu späterer Stunde auch noch, dass ich schon recht müde war - ich hatte mir das alles wohl nicht ganz so anstrengend vorgestellt.

Schnell noch ein paar Worte zu meiner Kamera bzw. generell zu meiner Ausrüstung: Gleich vorweg, meine Olympus OM-D hat mich nicht im Stich gelassen! Meist war ich mit dem Panasonic 35-100mm F 2.8 unterwegs, aber auch das Panasonic 20 mm F 1.7 hat mich voll überzeugt. Das einzige kleine Problem das ich hatte, betraf den Bildstabilisator bei schwierigen Lichverhältnissen (z.B. in der Kirche bei Gegenlicht, ...). Hier hat es mit unter etwas lange gedauert, bis die Kamera überhaupt wieder reagierte. War dann auch kein Problem mehr als ich draufkam waraum das so war. Ich bin mit zwei Speicherkarten mit entsprechender Größe durchgekommen. Insgesamt waren es am Schluss etwas über 1100 Fotos die ich gemacht hatte. Akkus hatte ich vorsichtshalber gleich 4 Stück dabei gehabt, ich bin allerdings mit 2 duchgekommen. Auf sonstiges Zubehör hab ich großteils verzichtet, also kein Blitz und nichts. Bei der nächsten Hochzeit werde ich allerdings meinen Reflektor dabei haben. Der hätte mir auch hier glaub ich ein paar Minuten bei der Nachbearbeitung erspart... Cool wäre natürlich noch ein zweiter Kamera-Body gewesen. Dann hätte ich mir das häufige wechseln der Objektive erspart, war mit der Zeit dann doch schon ein wenig lästig. Aber für so eine Anschaffung werd ich wohl noch etwas abwarten wie sich meine Hochzeits-Fotografen-Karriere weiterentwickelt...   :)

Bitte einfach auf die Vorschau-Bilder klicken um eine größere Version zu öffnen!