Allgemeines

Meine Reisekamera bekommt ein Update - das Sony SEL 16-50 mm f/3,5-5,6

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Darüber nachgedacht habe ich bereits seit der Ankündigung des Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektivs, jetzt ist es endlich soweit! Ich spendiere meiner Reisekamera (Artikel Teil1, Teil2, Teil3, Teil4) ein neues Allround-Objektiv, ein viel kleineres, handlicheres! So lange gewartet habe ich vor allem auf Grund des Preises. Es war mir bis jetzt einfach zu teuer. Musste man bis jetzt noch mit 250 bis 300 Euro für dieses Objektiv rechnen, so habe ich jetzt bereits weit unter 200 Euro gefunden - siehe z.B. diesen Preisvergleich. (ANMERKUNG: hab jetzt gesehen dass es das Objektiv nur kurze Zeit so billig gegeben hat, scheint also so als ob sich öfter reinschauen lohnen würde... ) Diese Woche ist das Objektiv nun angekommen und wie's bei den meinsten neuen "Spielzeugen" ist, konnte ich es nicht erwarten es auszupacken und damit zu spielen! :)

 

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Sony SEL16-50 mm f/3,5-5,6 Objektiv

Der offensichtlichste Unterschied zum alten Kit-Objektiv ist sicher die Größe und wenn man's dann an der Kamera ausprobiert der Zoom. Das neue Objektiv hat einen elektronischen Zoom und zusätzlich auch eine Zoom-Wippe an der Seite. Ist jetzt nichts wirkich Außergewöhnliches mehr und nach ein paar Mal herumprobieren hat man sich auch gleich daran gewöhnt.

Tja, den ersten (äußerlichen) Test hat da neue Objektiv auf jeden Fall bestanden, fehlt nur noch der Test in der freien Natur. Den haben wir auch schon hinter uns und wie der ausgegangen ist gibt's im nächsten Beitrag...

 

Eine geht noch - meine zweite Hochzeit als Fotograf

Ja, diesen Sommer war's soweit. Nicht nur dass ich meine erste Hochzeit als Fotograf miterleben durfte, nein, es folgte gleich darauf auch gleich die zweite Hochzeit bei der ich fotografieren durfte! :) Getraut haben sich wieder zwei sehr gute Freunde von mir, diesmal sogar in meiner Heimat, in Riegersburg.

Hochzeit von Martina & Thomas

Datum: 22.06.2013 Location: Riegersburg, Wippl's Hofbergstubn

Vom Zeitplan bzw. Ablauf her war diese Hochzeit etwas anders als die Erste. Es begann alles um die Mittagszeit mit einem Empfang bei der Braut. Anschließend ging's geschlossen zur Pfarrkirche Riegersburg wo die Trauung stattfand. Nach einigen Gruppen- und Einzelfotos fuhren wir zu Wippls Hofbergstubn. Dort hatten wird dann eine knappe Stunde für das Paar-Shooting Zeit, ehe die anderen Gäste nachgekommen sind. Der Rest des Abends wurde dann ganz gemütlich in einem wirklich tollen Ambiente mit guten Freunden verbracht.

Im Vergleich zur ersten Hochzeit ein paar Wochen davor, war ich bei dieser von Beginn an etwas lockerer. Der Empfang war ganz locker und ich konnte mich mit ein paar Aufnahmen "warmschießen". Als es dann zur Kirche ging war's dann nicht mehr ganz so locker... Beim Einzug des Brautpaar habe ich leider einen Fehler gemacht und das falsche Objektiv montiert. Ich wollte mit meinem Zoom (Panasonic 35-100, F2.8) fotografieren, das war aber leider den Lichtverhältnissen nicht gewachsen, die Kirche war einfach zu dunkel. Tja, im Nachhinein gesehen hätte ich auf die lichtstärkere Festbrennweite gehen sollen aber wie sagt man so schön, hinterher ist man oftmals schlauer. Naja, ein paar wenige Fotos sind dann doch noch ganz brauchbar geworden und für die restlichen Fotos in der Kirche hab ich dann zwischen 20mm und 45mm Festbrennweite gewechselt. Nach der Kirche folgte dann das große und viele kleine Gruppenfotos. Das hat aus meiner Sicht besser geklappt als beim ersten Mal. Ich muss aber gestehen dass bei dieser Hochzeit auch weniger Gäste geladen waren, was das Ganze natürlich auch einfacher machte...

Für das Paar-Shooting hatten wir uns ca. 1 Woche zuvor bereits ein paar Plätzchen angeschaut wo wir Fotos machen wollten und so zogen wir das dann auch durch. Martina & Thomas hatten mir auch vorab ein paar Beispielfotos gezeigt die ihnen recht gut gefallen hatten, so hatte ich auch eine recht gute Vorstellung was ihnen gefällt. Die Location an sich war wieder herrlich: Mitten in satt-grünen Weingärten, im Hintergrund die Riegersburg, tolles Wetter - einfach perfekt. So haben wir in der knappen Stunde die wir Zeit hatten alles was wir wollten im Kasten und konnten zum gemütlichen Teil des Tages übergehen.

Hier wieder ein paar Fotos verteilt über den Tag: (am besten draufklicken und groß machen!)

Perspektive ist Alles!

Perspektive ist alles

Heut hatte ich eine Verabredung zu einem kleinen Shooting in einem Park nicht weit von uns. Ich bin dort eine gute halbe Stunde vor dem Termin angekommen und hab mir den Park mal angeschaut. Wirklich ein toller Park und ich hab mich sofort gefragt warum ich noch nie dort war!? Beim Herumspazieren musste ich dann mein Fish-Eye montieren und ein paar Fotos von den riesigen alten Bäumen machen. Waren alles ganz nette Fotos, bis ich dann eine für mich neue Idee hatte. Einfach mal die Perspektive ändern dachte ich mir und so bin ich ganz nah ran an die Bäume. Bis zum Stamm und dann nach oben schauen bzw. fotografieren. Hat mir richtig gut gefallen diese Idee und auch die Bilder die rauskamen. Zwei davon möchte ich euch hier zeigen. Aja, das sind seit längerem mal wieder richtige HDR-Fotos - hat sich einfach angeboten!

point of view I

point of view II

 

Meine erste Hochzeit als Fotograf!

Leider war's jetzt lange Zeit sehr ruhig hier in meinem Blog. Hatte einiges um die Ohren, zum Glück auch in Richtung Fotografie! So habe ich zum Beispiel vor ca. 3 Wochen meine erste komplette Hochzeit fotografiert. Zwei gute Freunde von mir hatten mich gebeten diesen Part bei ihrer Hochzeit zu übernehmen - da hab ich natürlich nicht lange gezögert. Ich war bereits Tage davor ziemlich gespannt wie alle werden bzw. ablaufen würde. Ja, ich glaub ich war sogar ein wenig aufgeregt. Schließlich ist - soweit ich das sagen kann - alles gut gegangen und ich bin um eine tolle Erfahrung reicher...

Hochzeit von Sonja & Markus

Datum: 01.06.2013
Location: Bad Blumau

Zeigen möchte ich euch die Fotos, die beim Shooting am Vormittag entstanden sind. Wir hatten dafür ca. eineinhalb Stunde Zeit uns durch die wirklich tolle Bade- und Hotellandschaft der Therme Blumau zu fotografieren - ich glaube wir hätten auch noch länger gekonnt, wenn wir mehr Zeit gehabt hätten. Die beiden "Hauptdarsteller" hatten sehr viele und vor allem gute Ideen, so dass ich eigentlich nur mehr darauf achten mussten im richtigen Augenblick den Auslöser zu drücken. Das Wetter spielte auch perfekt mit und so verging die Zeit sehr sehr schnell. Für's nächste mal hab ich mir bereits vorgemerkt ein weiteres Paar Schuhe mitzunehmen. Für den Vormittag wären nämlich Sportschuhe ein Hammer gewesen! Ansonsten bin ich mit dem Vormittags-Shooting wie gesagt recht zufrieden, auf ein paar Fotos bin ich sogar ein wenig stolz :)

Beim Reportage-Teil der Hochzeitsfotografie - also alles vom Standesamt über die kirchliche Trauung bis hin zur anschließenden Feier - gibt's für mich glaub ich noch einiges zu lernen. Ist wirklich nicht einfach gewesen halbwegs den Überlbick zu behalten bzw. im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein. Dazu kam dann zu späterer Stunde auch noch, dass ich schon recht müde war - ich hatte mir das alles wohl nicht ganz so anstrengend vorgestellt.

Schnell noch ein paar Worte zu meiner Kamera bzw. generell zu meiner Ausrüstung: Gleich vorweg, meine Olympus OM-D hat mich nicht im Stich gelassen! Meist war ich mit dem Panasonic 35-100mm F 2.8 unterwegs, aber auch das Panasonic 20 mm F 1.7 hat mich voll überzeugt. Das einzige kleine Problem das ich hatte, betraf den Bildstabilisator bei schwierigen Lichverhältnissen (z.B. in der Kirche bei Gegenlicht, ...). Hier hat es mit unter etwas lange gedauert, bis die Kamera überhaupt wieder reagierte. War dann auch kein Problem mehr als ich draufkam waraum das so war. Ich bin mit zwei Speicherkarten mit entsprechender Größe durchgekommen. Insgesamt waren es am Schluss etwas über 1100 Fotos die ich gemacht hatte. Akkus hatte ich vorsichtshalber gleich 4 Stück dabei gehabt, ich bin allerdings mit 2 duchgekommen. Auf sonstiges Zubehör hab ich großteils verzichtet, also kein Blitz und nichts. Bei der nächsten Hochzeit werde ich allerdings meinen Reflektor dabei haben. Der hätte mir auch hier glaub ich ein paar Minuten bei der Nachbearbeitung erspart... Cool wäre natürlich noch ein zweiter Kamera-Body gewesen. Dann hätte ich mir das häufige wechseln der Objektive erspart, war mit der Zeit dann doch schon ein wenig lästig. Aber für so eine Anschaffung werd ich wohl noch etwas abwarten wie sich meine Hochzeits-Fotografen-Karriere weiterentwickelt...   :)

Bitte einfach auf die Vorschau-Bilder klicken um eine größere Version zu öffnen!

Mein erstes 70-200er - Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Wenn man sich etwas länger mit der Fotografie und mit den unterschiedlichen Objektiven beschäftigt, stößt irgendwann auf die 70-200er! Das sind jene Zoom-Objektive die bei so gut wie jedem (semi) professionellen Fotografen gaaanz weit oben auf der Liste stehen. Diese Objektive fallen in der Regel auch gleich auf, schließlich haben sie an DSLRs eine stattliche Größe und im Fall von Canon sogar eine andere Farbe! Für das Micro Four Thirds System (Cropfaktor 2.0) gibt's genau ein Objektiv dass in diese Kategorie fällt: Das Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS! Es ist noch nicht lange am Markt, hat aber in der kurzen Zeit sehr gute Bewertungen bekommen. Und nachdem ich in nächster Zeit unbedingt ein gutes Zoom Objektiv brauche,  habe ich mich jetzt eben für dieses Objektiv entschieden - und heute ist's angekommen! Für ein erstes Fazit reichts noch nicht, aber ich kann euch ein paar Eindrücke mitgeben:

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Panasonic Lumix Objektiv G X Vario 35-100mm 2.8 OIS

Wie gesagt, über die Qualität des Objektivs kann ich noch nicht viel sagen - vielleicht gibt's nach dem Wochenende schon mehr zu berichten. Auf jeden Fall freu ich mich schon sehr darauf mein neues Spielzeug auszuprobieren!